Projekt „OBENauf“

TU-StudentInnen verwandelten einen alten Gutshof im nördlichen Waldviertel zur barrierefreien Frühstückspension „OBENauf“. Menschen mit Behinderung finden hier einen Arbeitsplatz im Tourismus.

7 Menschen mit Behinderungen sind mit Unterstützung von 3 BetreuerInnen im OBENauf tätig und schaffen hier einen Gästebereich für „Urlaub am Bauernhof“. Gemeinsam mit 25 StundentInnen der TU Wien, hofeigenen Werkstätten und regionalen Firmen wurde ein Teil des historischen Gebäudes adaptiert und  großteils barrierefreie Doppelzimmer mit Rezeption, Frühstücksbereich und Innenhof ausgebaut.

Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen ist ein zentrales Anliegen – im Entstehen des Projekts, in der Umsetzung und nun im Betrieb – sowie die Qualifizierung und Vorbereitung von Menschen mit Behinderung für den ersten Arbeitsmarkt im Tourismus und damit ein konkret-werden eines eigenen Einkommens, einer eigenen Sozialversicherung und ein weiteres Umsetzen der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung.

Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen ist ein zentrales Anliegen: im Entstehen des Projekts, in der Umsetzung und nun im Betrieb.
Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen ist ein zentrales Anliegen: im Entstehen des Projekts, in der Umsetzung und nun im Betrieb.

Bei „OBENauf“ erstellen KientInnen und MitarbeiterInnen gemeinsam ihren Dienstplan. Arbeitsabläufe, Tages- und Wochenbesprechungen werden im gemeinsamen Team abgehalten. Interessenvertretung wird durch die Gruppensprecherin wahrgenommen. Bei den Arbeitsangeboten werden Stärken und Fähigkeiten der einzelnen Personen in den Vordergrund gestellt. Zudem stammen alle Lebensmittel entweder aus eigener Erzeugung oder von regionalen Partnern.

Durch die Einbindung dieses touristischen Angebots in das Angebot der Tagesstätte Unternalb werden vielfache Kontakte von Menschen mit und ohne Behinderung ermöglicht, dadurch eventuelle Vorurteile abgebaut und neue gemeinsame Erfahrungen ermöglicht.

Das Projekt wird in den Werkstätten der Caritas Behinderteneinrichtungen in der Region Weinviertel umgesetzt.

Das Projekt ist gut, weil….

Gemeinsam mit 25 StundentInnen der TU Wien, hofeigenen Werkstätten und regionalen Firmen wurde ein Teil des historischen Gebäudes adaptiert und  großteils barrierefreie Doppelzimmer mit Rezeption, Frühstücksbereich und Innenhof ausgebaut.
Gemeinsam mit 25 StundentInnen der TU Wien, hofeigenen Werkstätten und regionalen Firmen wurde ein Teil des historischen Gebäudes adaptiert und großteils barrierefreie Doppelzimmer mit Rezeption, Frühstücksbereich und Innenhof ausgebaut.

„Das Projekt ist gut, weil es niederschwellig und inklusiv ist. Das Projekt ist richtig gut, weil die handelnden Personen begeistert und sehr motiviert mitarbeiten und das Projekt mittragen. Das Projekt ist richtig gut, weil uns die Gäste sehr positive Rückmeldungen geben und es große Entwicklungsmöglichkeiten und neue Aufgabenbereiche für Menschen mit Behinderungen bietet.“

Begründung der Nominierung durch die Jury

Die Nominierung des Projekts OBENauf ergibt sich aus einer idealen Kombination von mehreren Komponenten in den Bereichen Inklusion, Barrierefreiheit, sozialer Interaktion, Berufsförderung und Nachhaltigkeit und dies unter der Einbindung von StudentInnen der TU Wien, regionaler Partner sowie auch von Freiwilligen.

Sowohl Menschen mit als auch jene ohne Behinderung profitieren in diesem Projekt, das die jeweiligen Stärken berücksichtigt sowie auch fördert, zu gleichen Teilen. Das gemeinsame Ziel, den Gästen einen schönen „Urlaub am Bauernhof“ zu gestalten, konnte bis jetzt erfolgreich erreicht werden, denn die Gäste sind enthusiastisch, kommen gerne wieder und tragen so das Konzept weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s