Buddies for Refugees

Das Projekt ermöglicht Patenschaften zwischen engagierten Erwachsenen und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

In den Einrichtungen der Volkshilfe Wien sind die Flüchtlinge gemeinsam mit „heimischen“ Kindern und Jugendlichen untergebracht: Ein erster Schritt in Richtung interkultureller Integrationsarbeit, der durch die Patenschaft fortgesetzt wird. Der/die PatIn nimmt sich regelmäßig Zeit, mit den Flüchtlingen Unternehmungen zu machen, ihnen beim Lernen zu helfen oder einfach nur zuzuhören. Eine solche Patenschaft ermöglicht den Flüchtlingen aus ihrem Alltag auszubrechen.

Das Projekt Buddies for Refugees legt von Anfang an großen Wert auf die qualitative, individuelle Betreuung, sowohl gegenüber den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, als auch gegenüber den Freiwilligen. Ganz im Interesse einer möglichst langfristigen Beziehung!
Das Ziel des Projekts ist es, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge durch freiwillige PatInnen bei ihrem Alltag in Österreich zu unterstützen.

Das Projekt Buddies for Refugees legt von Anfang an großen Wert auf die qualitative, individuelle Betreuung, sowohl gegenüber den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, als auch gegenüber den Freiwilligen. Ganz im Interesse einer möglichst langfristigen Beziehung!

Im Rahmen des Projekts werden die PatInnen durch Vorbereitungskursen, sowie Schulungen während der Patenschaft unterstützt. Zusätzlich wird ein Workshop mit der Gruppe an Freiwilligen organisiert, sodass langfristig eine „Buddy-Gruppe“ entsteht, welche sich gegenseitig unterstützen kann. Wichtig bei dem Projekt ist, dass den PatInnen von Beginn an vermittelt wird, dass sie immer auf die Unterstützung von der Volkshilfe wie auch anderer Freiwilliger zählen können.

Parallel dazu werden die Kinder und Jugendlichen mit Fluchterfahrung mit Hilfe eines Fragebogens zu ihren Interessen, Hobbies und Erwartungen an eine Patenschaft befragt. Darüber hinaus wird ihnen vermittelt, was eine Patenschaft für sie bedeuten kann und wo die Grenzen einer solchen liegen. Das „matching“ geschieht im Anschluss an die dritte PatInnen-Schulung durch die Projektleitung.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Volkshilfe Wien und der Volkshilfe Österreich.

Das Projekt ist gut, weil…

Ausflug in die Bücherrei: Über gemeinsame Aktivitäten wird der Zusammenhalt gestärkt.
Ausflug in die Bücherrei: Über gemeinsame Aktivitäten wird der Zusammenhalt gestärkt.

„Das Projekt ist gut, weil es nicht zu unterschätzen ist, was für einen gewaltigen nachhaltigen Mehrwert ein/e persönliche/r BotschafterIn, wie ein/e PatIn, für das Ankommen und die Integration eines Menschen mit Fluchterfahrung bedeutet.“

Begründung der Nominierung durch die Jury

Das Ziel des Projekts, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge durch freiwillige PatInnen bei ihrem Alltag in Österreich zu unterstützen, ist einer von mehrere tollen Gründen, dieses Projekt zu nominieren. Mit dieser Initiative gelingt es einerseits, gezielt individuelle Betreuung bei Freizeitaktivitäten oder beim Lernen anzubieten, auf der anderen Seite engagierte Freiwillige aktive einzubinden. Damit wird ein wichtiger Beitrag für Integration der Kinder und Jugendlichen geleistet – und sie werden in ihrer Entwicklung gestärkt. Über gemeinsame Aktivitäten wird der Zusammenhalt gestärkt. Neue Perspektiven in Österreich eröffnen sich für sie. Daher bin ich der Meinung, dass dieses Projekt einen Preis verdient.

Mehr Informationen: http://www.volkshilfe-wien.at/B4R

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s