Künstler des Atelier de La Tour gestaltet Siegerpokal

Christoph Eder aus dem Atelier de La Tour gestaltet den Siegerpokal für den Nachhaltigkeitspreis „Der gute Preis 2016“

Christoph Eder aus dem Atelier de La Tour gestaltet den Siegerpokal für den Nachhaltigkeitspreis „Der gute Preis 2016″

Bei der Gestaltung des Pokals wendet Christoph Eder eine besondere Technik an, die einzigartig ist: Brennarbeit mit Tusche auf Holz.
Bei der Gestaltung des Pokals wendet Christoph Eder eine besondere Technik an, die einzigartig ist: Brennarbeit mit Tusche auf Holz.

Der Siegerpokal für den Nachhaltigkeitspreis „Der gute Preis 2016″ wird mit und auf Holz gestaltet, da Holz auch für Nachhaltigkeit steht. „Bei der Gestaltung des Pokals wendet Christoph Eder eine besondere Technik an, die einzigartig ist: Brennarbeit mit Tusche auf Holz. Es ist eine aufwendige Technik, die im Atelier de La Tour Anwendung findet und in der Christoph Eder auch Bilder anfertigt“,  erzählt Christine Stotter, Leiterin des Atelier und der Galerie de La Tour.

Von Weitem betrachtet mutet diese Technik wie eine Mosaikgestaltung an.

„Der „Siegerpokal“ von Christoph Eder vereint in sich Nachhaltigkeit, Kreativität und verweist auf einen wichtigen gesellschaftspolitischen Aspekt: Wenn Talente entdeckt, gefördert und gelebt werden können, so entsteht Großartiges auch unter schwierigen Ausgangsbedingungen“, freut sich Stotter.

Christoph Eder bei der Arbeit
Christoph Eder bei der Arbeit

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s